Von Las Vegas, NV nach Williams, AZ

Los ging es nach den Hausaufgaben. Einmal durch Las Vegas durch nach Boulder City – das sind ca 40 Minuten – dort angekommen haben wir im historischen Ortskern von Boulder City im Cup Coffee super gefrühstückt. Nach dem Frühstück ging es dann weiter in Richtung Hoover Dam – der ist nur 15 Minuten entfernt von Boulder City. Übrigens, auf dem Hoover Dam verläuft die Grenze von Nevada zu Arizona. Nach dem Hoover Dam sind wir dann weiter in Richtung Williams, nochmal 2 h Autofahrt. Williams ist der Ausgangspunkt um den Grand Canyon Nationalpark zu erreichen. Leider regnet es wie verrückt, am Straßenrand liegt noch Schnee – denn der Ort Williams liegt auf 2060m über Meer. Falls es so weiterregnet fahren wir heute nicht hoch zum Grand Canyon (die Webcam zeigt nur eine Nebelwand, wo man sonst einen grandiosen Blick hat), sondern fahren gleich weiter nach Albuquerque – dann müssen wir Morgen nicht so lange Auto fahren.

Anbei die Bilder.

1/2 Tag Regen und die Wüste grünt und blüht.
Der Hoover Dam versorgt ganz Nevada mit Strom
Der Damm wurde dem 31. Präsidenten gewidment, Herbert Clark Hoover.
Leider fehlen trotz Winter/Frühjahr gut 40 m Wasserhöhe – die Dürre in der Gegend ist krass. Der weiße Rand hinten am See sind die 40m fehlendes Wasser.
So blüht es in der Wüste.
Pause in Seligman an der Route 66 – einer der berühmten Route 66 Orte.
Ab ins Gefängnis!
Heute läuft das etwas anders ab.
Get your kicks – on Route 66.
Blick auf den Lake Mead / Colorado River auf der Fahrt nach Williams, AZ.

1 Comment

  1. Kann mich noch erinnern, dass wir vor ca. 25 Jahren zusammen am Hoover Dam standen, Nicole XD !
    Ich hoffe, dass sich das Wetter bessert und Ihr den Grand Canyon noch mit Sonnenstrahlen bestaunen könnt! Ein Glück seid ihr schon vor „Corona-Einreisestopp“ in Amerika.
    Wünsche Euch weiterhin viel Spaß und tolle Erlebnisse! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.